Leihgeräte


Wenn Sie ein Gerät nur für eine kurze Zeit benötigen, ist die Ausleihe günstiger als der Kauf. Unsere Geräte werden nach jedem Gebrauch gründlich gereinigt, ggf. sterilisiert und auf ihre Funktion hin überprüft.

Bei Inhalationsgeräten und Milchpumpen kann der Arzt, sofern notwendig, ein Rezept ausstellen. In diesem Falle übernimmt Ihre Krankenkasse die Kosten.

Die folgenden Geräte können Sie gegen eine geringe Gebühr ausleihen:

Babywaagen

Kontrollieren Sie das Gewicht Ihres Säuglings regelmässig. Wir halten Babywaagen in begrenzter Anzahl für Sie vorrätig.

Elektrische Michpumpen
Wir bieten Ihnen elektrische Milchpumpen zur Ausleihe an. Aus hygienischen Gründen benötigen Sie zusätzlich ein sogenanntes "Einmal-Set", bestehend aus Milchflaschen und Verbindungsschläuchen. Dieses Set erhalten Sie ebenfalls bei uns.

Der Frauenarzt kann elektrische Milchpumpen bei gegebener Indikation verordnen. In diesem Falle entstehen Ihnen keine Kosten. Achten Sie darauf, dass auch das Einmal-Set mitverordnet wird.

Elektrische Inhalationsgeräte
Die Arzneimittel gelangen dorthin, wo sie benötigt werden. Dies ermöglicht niedrige Dosierungen und damit die Verringerung der Risiken von unerwünschten Wirkungen. Durch die Inhalation entsteht außerdem ein Befeuchtungseffekt, der besonders wichtig für die Schleimhaut der erkrankten Bereiche ist.

Für Blutzucker- oder Inhalationsgeräte, Fieber-Thermometer und viele andere Artikel stehen wir Ihnen gerne mit Service und Wartung zur Seite.

Da wir nur eine begrenzte Anzahl an Leihgeräten vorhalten können, empfehlen wir Ihnen, das gewünschte Gerät bei uns per Telefon oder per E-Mail zu reservieren.

Unsere Partnerapotheken





  Deine Apotheke APP

Payback

Sie erhalten bei uns Payback-Punkte für Ihren Einkauf.

zur Website

News

So hilft Intim-Chirurgie den Frauen
So hilft Intim-Chirurgie den Frauen

Raus aus der Schmuddelecke

Ob Schamlippen, Klitoris oder Vagina: Immer mehr Frauen lassen sich im Genitalbereich operieren. Was sind die Beweggründe? Und welche Behandlungsoptionen gibt es?   mehr

Wann zum HIV-Test?
Wann zum HIV-Test?

Warnsignale beachten

Moderne Medikamente haben die HIV-Infektion zu einer behandelbaren Erkrankung gemacht. Die Chancen sind am besten, wenn die Infektion früh erkannt und therapiert wird. Doch welche Beschwerden sind verdächtig und wann macht ein Test Sinn?   mehr

Keine Kuhmilch nach der Geburt
Keine Kuhmilch nach der Geburt

Risiko Nahrungsmittelallergie

Wer seinem Baby in den ersten Lebenstagen Kuhmilch zufüttert, riskiert vielleicht, dass das Kind eine Nahrungsmittelallergie entwickelt. Das gilt vor allem für Neugeborene aus Allergie-belasteten Familien, wie japanische Forscher kürzlich herausgefunden haben.   mehr

Nahrungsergänzung im Blick: Mate-Tee
Nahrungsergänzung im Blick: Mate-Tee

Sinn oder Unsinn?

Mate-Tee – viele kennen ihn nur als neues Trendgetränk . Doch weil den Mate-Blättern viele gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgesagt werden, gibt es sie auch in Kapsel- oder Pulverform zu kaufen. Was sagt die Wissenschaft zu den versprochenen Effekten?   mehr

Harte Fakten zum Thema Rückenschmerz
Harte Fakten zum Thema Rückenschmerz

Ärzte gegen Fake News

Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit. Deshalb kursieren im Internet auch massenweise Meinungen zu Ursachen, Diagnostik und Behandlung— viele davon sind falsch. Ein irisch-australisches Ärzteteam räumt mit gängigen Fake News zu Rückenschmerzen auf.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Bahnhof-Apotheke
Inhaber Rolf Gaub
Telefon 07381/81 11
E-Mail bhf-apo.rgaub@t-online.de